Apps für einen digitalen Unterricht

In meinem vorherigen Artikel hatte ich vorgestellt, warum es sinnvoll sein kann, ein Tablet im Unterricht als Ersatz für Stift und Papier zu verwenden. Das beste Tablet hilft aber wenig ohne die richtigen Apps. Um das Tablet sinnvoll einsetzen zu können, muss man sich auf die Suche nach den richtigen Apps geben. Dazu zählt vor allem ein digitales Notizbuch, also eine App zum Anfertigen von Notizen. Andere Apps, wie zum Beispiel ein Wörterbuch dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen. Die folgenden Apps beziehen sich auf iOS-Apps für das iPad.

Das digitale Notizbuch

Um Notizen auf dem iPad anzufertigen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen kann man die vorinstallierte Apple Notes verwenden. Diese erlaubt es, Text mit dem Stift einzugeben, ein Lineal zu verwenden und Notizen in verschiedenen Ordnern zu sortieren. Für ein paar einfache Notizen reicht die App sicherlich aus. Wenn man das Tablet aber als echten Ersatz für Stift und Papier verwenden und alle Aufschriebe digital verwalten möchte, lohnt es sich ein Blick auf ein paar Alternativen zu werfen. Die zwei bekanntesten Apps Notability und GoodNotes 5 werden im Folgenden kurz vorgestellt. Vorab kann man sagen, dass es sich bei beiden Apps um gute digitale Notizbücher handelt und beide ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Im Endeffekt kommt es auf den eigenen Geschmack an, welche App einem besser zusagt.

Beide Apps Notablity und GoodNotes funktionieren ziemlich ähnlich. Man wählt eine Farbe und eine Stiftdicke und kann gleich losschreiben. Zusätzlich kann man in beiden Apps radieren und mit einem Marker wichtige Inhalte hervorheben. Wenn man möchte, kann man den handgeschriebenen Text dann später auch in Computer-Schrift umwandeln lassen, um ihn beispielsweise in Word weiterzuverarbeiten.

Notability

Notablity ist eine Notizbuch-App, die für iOS und macOS verfügbar ist. Zum Zeitpunkt des Schreibens kostet Notability 9,99 € im App Store und bietet alle Funktionen, um im Unterricht eingesetzt zu werden. Aufschriebe werden in Notizen abgelegt. Eine Notiz kann man dann beispielsweise für Thema in einem Fach verwenden. Das Anfertigen von Notizen läuft ziemlich schnell unter Notablity. Die App bietet dafür Funktionen, wie das lange gedrückt halten zum Zeichnen von geraden Linien und Formen (z. B. Kreis, Vieleck). Vorteilhaft ist auch, dass man mehrere Notizen gleichzeitig öffnen kann und so noch produktiver arbeiten kann. Die Notizen können in verschiedenen Kategorien und Ordnern sortiert werden. Unterordner sind leider in Notability nicht möglich.

‎Notability
‎Notability
Entwickler: Ginger Labs
Preis: 9,99 €+

GoodNotes

Eine Alternative zu Notability ist die App GoodNotes, welche 8,99 € im App Store kostet und über einen ähnlichen Funktionsumfang wie Notability verfügt. Ein Vorteil von GoodNotes ist, dass man einstellen kann, dass man nach dem Radieren wieder zurück zum Stift wechselt, was Zeit sparen kann. Auch Multitasking ist möglich. Mit GoodNotes kann man hier sogar eine Notiz zweimal öffnen, was besonders sinnvoll sein kann, wenn man links auf dem Bildschirm einen Text haben möchte und rechts sich Notizen dazu machen möchte, ohne die ganze Zeit hin- und herscrollen zu müssen. Nachteilhaft ist aber, dass man zum Zeichnen von Formen oder Linien immer erst einen besonderen Modus anschalten muss, was immer einige Klicks mehr benötigt. In GoodNotes können die Notizbücher in Ordnern und Unterordnern sortiert werden.

‎GoodNotes 5
‎GoodNotes 5
Preis: 8,99 €

Weitere sinnvolle Apps

Adobe Scan

Wenn man im Unterricht Arbeitsblätter erhält und diese gerne direkt auf dem Tablet bearbeiten möchte, muss man dieses nicht erst zu Hause aufwendig einscannen. Moderne Tabletkameras sind so gut, dass sie einen Scanner ersetzen können. Die App Adobe Scan hilft hierbei insofern, als sie Fotos individuell zuschneiden lässt und den Hintergrund des Scans auf ein sauberes weiß setzt, auch wenn die Lichtverhältnisse im Klassenzimmer nicht optimal sind. Nach dem Scannen kann man das Foto noch bearbeiten und dieses dann als PDF exportieren, um es dann im digitalen Notizbuch – sei es Notability, GoodNotes oder irgendeine andere App – zu verwenden.

‎Adobe Scan: PDF Scanner, OCR
‎Adobe Scan: PDF Scanner, OCR
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

SimpleMind+

Manchmal möchte man im Unterricht auch gerne Mindmaps anfertigen. Mit dem Tablet kann man das ganz digital machen. Das geht zum Beispiel mit der App SimpleMind+. Hier wählt man ein Anfangselement für die Mindmap und kann dann rund herum weitere Elemente und Unterelemente hinzufügen. Sinnvoll ist es auch, die Farbe der Elemente zu verändern, um die Mindmap möglichst übersichtlich zu gestalten.

 

Sci Calc

Die Suche nach einem Taschenrechner für das Tablet ist gar nicht so leicht. Mein Anspruch war es hier, dass dieser auch für die Oberstufe geeignet ist und somit auch komplexere Rechnungen durchführen kann. Bei meiner Suche habe ich viele Apps gefunden, die vollgestopft sind mit Werbung oder die nicht richtig funktionieren. Schlussendlich bin ich auf die App Sci Calc gestoßen, welche von dem gleichen Anbieter wie GeoGebra entwickelt wurde. Diese App ist übersichtlich aufgebaut und bietet viele Funktionen, die man im Mathe-Unterricht benötigt. Es empfiehlt sich aber trotzdem den normalen Taschenrechner mit in die Schule zu bringen, da manche Funktionalitäten – dazu gehört beispielsweise die Binomialrechnung – auch hier nicht gegeben sind.

Graphing Calc

Im Mathe-Unterricht kommt es auch manchmal vor, dass man eine Funktion gegeben hat und sich gerne den dazugehörigen Graphen visualisieren möchte. Hier kann die App Graphing Calc, auch eine App von dem Anbieter von GeoGebra, Abhilfe schaffen. Nach dem Eingeben der Funktion wird diese in einem Koordinatensystem angezeigt, welches auf dem Bildschirm verschoben werden kann. Auch eine Wertetabelle lässt sich mit dieser App aus der Funktion berechnen. Zusätzlich kann man auch mehrere Graphen gleichzeitig anzeigen lassen.

Wörterbuch

Manchmal kann es vorkommen, dass man nicht genau weiß, wie man ein Wort schreibt oder was es bedeutet. In dem Fall hilft die App Wörterbuch, welche auch ohne Internet funktioniert. In der App kann man nach einem Wort suchen und erhält dann mehrere Definitionen, Tabellen zur Deklination bzw. Konjugation sowie Informationen zur Herkunft des Wortes, Synonyme und Antonyme.

‎Deutsch Wörterbuch und Thesaurus
‎Deutsch Wörterbuch und Thesaurus
Entwickler: Farlex, Inc.
Preis: Kostenlos+

Reverso Context

Im Fremdsprachen-Unterricht kann es gut manchmal vorkommen, dass man nicht weiß, wie man ein bestimmtes Wort übersetzt. Dafür findet man im App Store eine Großzahl an Wörterbüchern angeboten. Eine App, die mir persönlich besonders gefällt, nennt sich Reverso Context. Diese App bietet 15 Sprachen an, darunter auch Englisch, Französisch und Spanisch, und kann sogar offline verwendet werden. Wenn man mit dem Internet verbunden ist, erhält man zusätzlich noch Beispielsätze, die beim Heraussuchen des gesuchten Begriffes mit der richtigen Bedeutung weiterhelfen können.

‎Reverso Context Übersetzer
‎Reverso Context Übersetzer
Entwickler: Theo Hoffenberg
Preis: Kostenlos+
Scroll to top